Wirtschaft & Bildung

banner_entwurf wirtschaft und bildungWirtschaftsnetzwerk Passauer Oberland

Die Entscheidung von Unternehmen für oder gegen einen Standort ist heute abhängig von vielen Faktoren wie Verkehrsanbindung, Arbeitsverfügbarkeit, Transportkosten, Internet-Anbindung/Breitband, Rohstoffen, Umweltauflagen oder Wirtschaftsförderung.

Neben diesen „harten“, also messbaren Kosten, spielen jedoch auch „weiche“ Kriterien bei der Standortwahl eine nicht zu unterschätzende Rolle. Dazu zählen das Freizeit- und Kulturangebot einer Region, die Infrastruktureinrichtungen einer Gemeinde oder ihre Familienfreundlichkeit.

Die ILE Passauer Oberland hat in dieser Hinsicht hohes Potenzial, das es zu stärken gilt. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen die Kommunen leistungsstarke Partner. Dazu zählen Grundeigentümer für die Ausweisung von Gewerbeflächen, Unternehmen der Region, die an der künftigen Ausrichtung des Wirtschaftsstandortes mitarbeiten, Behörden und Institutionen, die Unterstützung bieten, und nicht zuletzt Bürger, denen die Bedeutung von Arbeitsplätzen vor Ort bewusst ist.

Das Handlungsfeld Wirtschaft im Passauer Oberland setzt bei der Vernetzung dieser Akteure an und ist bestrebt, die Unternehmen in der Region „mit ins Boot zu holen“, um die wirtschaftliche Weiterentwicklung mit ihnen zu gestalten. Darüber hinaus sollen Institutionen wie die IHK und Banken in den Dialog einbezogen und auch die Wirtschaftsförderung und das Regionalmanagement des Landkreises Passau genutzt werden.

Konkret sind folgende Themen und Maßnahmen in Vorbereitung und/oder Umsetzung:

  • Gewerbeflächen-Pool: Es soll eruiert werden, welche Gewerbeflächen zur Verfügung stehen und welche leer stehenden Gewerbeobjekte es in den Mitgliedsgemeinden gibt. Ziel ist eine Online-Gewerbeflächen-Börse
  • Wirtschaftsnetzwerk: Mit den Unternehmen in der Region Passauer Oberland soll ein Wirtschafts-Netzwerk gegründet werden, das sich regelmäßig trifft, u.a. zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch, zu gemeinsamen Betriebsbesichtigungen und Fachvorträge.

Grundsätzlich müssen in Zusammenarbeit mit den andere ILE-Handlungsfeldern, wie beispielsweise Ortsentwicklungen und Tourismus, die Rahmenfakten erhalten und geschaffen werden, um die Infrastruktur in den Orten und den Hohen Standard an Freizeit- und Lebensqualität zu erhalten. Darüber hinaus könnten in Zusammenarbeit mit dem HF Energie auch in wirtschaftlicher Hinsicht Synergieeffekte für Unternehmen erarbeitet werden.

ILE Wirtschaftsregion

Gewerbeflächen im Passauer Oberland

Aicha vorm Wald: www.aichavormwald.de
Büchlberg: www.buechlberg.de
Eging a. See: www.eging.de
Fürstenstein: www.fuerstenstein.de
Neukirchen vorm Wald: www.neukirchen-vorm-wald.de
Ruderting: www.ruderting.de
Salzweg: www.salzweg.de
Tiefenbach: www.gemeinde-tiefenbach.de
Titttling: www.tittling.de
Witzmannsberg: www.witzmannsberg.de