Aicha vorm Wald

Gemeinde Aicha vorm Wald – zur Website

banner_entwurf Aicha vorm WaldLage

Wenige Kilometer nördlich der Donau, zwischen Vilshofen und Passau, liegt im Vorwaldgebiet des Bayerischen Waldes die Gemeinde Aicha vorm Wald (350 m üb.M.).

Im Süden schließt der Ebersberg mit einer Höhe von 560 m an das Gemeindegebiet an, während im Norden das Dreiburgenland mit einer Höhe von 560 m angrenzt.

Durch das Gemeindegebiet fließt die Gaißa, welche kurz vor Passau in die Donau mündet. Idyllisch im Ohe-Tal gelegen, besitzt der Ort mit seiner unmittelbaren Nähe zur Autobahn A3 Passau-Deggendorf-Regensburg einen zentralen Charakter.

Geschichte

Der Name „Aicha’“ soll nach herkömmlicher Meinung von den großen Eichenbeständen herrühren, welche einst diese Gegend geprägt hatten. Diese Annahme hat etwas für sich, besitzt Aicha doch heute noch mit dem sogenannten „Gföhret“ den einzigen größeren geschlossenen Eichenwald Niederbayerns. Urkundlich wird Aicha erstmals um die Mitte des 10. Jahrhunderts erwähnt. Nach mehrmaligem Wechsel der Lehensträger kam Aicha im Zuge der Säkularisation an die bayerischen Wittelsbacher. Der älteste Zeuge der geschichtlichen Entwicklung Aichas ist das Schloss, das in seinen Grundbestandteilen sicher auf ein tausendjähriges Bestehen zurückblicken kann. Sehenswert und reich an Kunstschätzen ist aber auch die Pfarrkirche, die in ihrer jetzigen Gestalt in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut worden ist, wobei Reste der früheren Kirche und vor allem des Turms mitverwendet worden sind. Die Hofmark selbst war einst ein bedeutender Mittelpunkt des Vorwaldes. Im Zeitalter der Eisenbahn hat sie die Bedeutung jedoch an die Nachbargemeinden abtreten müssen. Heute macht sich wieder ein Aufschwung bemerkbar. Das äußere Gesicht der Ortschaft wird von Geschäftshäusern geprägt. In den letzten Jahren sind zahlreiche schmucke Siedlungshäuser entstanden. In den Außenorten prägen Bauernhöfe das Bild.

Verkehr

Die Gemeinde liegt an der Autobahn A3 (Anschlussstelle 114). Über einen gut ausgebauten Autobahnzubringer gelangt man nach Hutthurm. Zukünftig soll die Strecke von Hauzenberg bis nach Vilshofen an der Donau führen.

Wirtschaft

Die Beschäftigungsstruktur gliedert sich folgendermaßen: 413 Beschäftigte in 1 Metallverarbeitungsbetrieb, 101 Beschäftigte in 3 Holzverarbeitungsbetrieben und 77 Beschäftigte in 3 Betrieben der Steinindustrie. Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer beträgt 720.

Freizeit

In Aicha vorm Wald ist schon seit 1992 die bei jungen Leuten angesagte Groß-Diskothek Vulcano ansässig. Außerdem befindet sich wenige Kilometer nördlich in Richtung Eging am See die Westernstadt Pullmann City. Sportbegeisterte finden den Tennisclub, Bootfahren auf der Ohe, Radfahren, Schwimmen im Eginger See, ein umfangreiches Loipennetz sowie Skifahren und Snowboarden in Thurmansbang im Angebot.

Bildung

Gemeinde Aicha vorm Wald

Aicha vorm Wald

Aicha vorm Wald

Kontaktadresse
Hofmarkstraße 5
94529 Aicha vorm Wald
Tel. 08544/9630-0
Fax 08544/9630-20
E-Mail: info@aichavormwald.de
www.aichavormwald.de